Kostenlose Lieferung und bereit zum Aufhängen.
Alexander Mairgünther

... Es muss stark sein und schnell gehen ...

Künstler-Steckbrief

Seiner zunächst neben dem Hauptberuf in der IT-Branche 2018 begonnenen Künstlerlaufbahn kann sich Alexander Mairgünther seit 2021 voll und ganz und im eigenen Atelier widmen, wodurch eine enorme Entwicklung zustande kam. Von der sachlichen und realistischen Malerei, mit einigen Ausflügen in das Abstrakte, kam er so zum expressiven Realismus mit starkem Duktus, der sein aktuelles Schaffen prägt. Gewürzt mit Unverschämtheit und Humor. Besonders im Akt sieht der Künstler seine Stärke und zeigt diese auch auf seiner Webseite www.maaler.info

Bisher konnte Alexander Mairgünther seine Kunstwerke vorrangig in Wien präsentieren, doch zusammen mit CheetahCraft worldart ist es ihm nun möglich auch den internationalen Kunstmarkt zu erobern und seine einzigartige Sicht auf die menschliche, fleischliche Ästhetik und und die unverblümte, nackte Welt teilen. 

Ausstellungen (Auswahl)

2019 / 2020: Lehrgang Malerei an der Kunst VHS in Wien

März 2021: Ausstellung „Illusionen“ in der publicartists Galerie in Wien (08.03.2021 – 19.03.2021)

März 2021: Ausstellung „Pop Art“ in der publicartists Galerie in Wien (22.03.2021 – 02.04.2021)

Februar 2022: Ausstellung „Akt“ in der publicartists Galerie in Wien (14.02.2022 – 25.02.2022)

Über Alexander

Es muss stark sein und schnell gehen; einfach und wie von selbst. Alle Arbeit dazwischen ist nur die Vorbereitung auf die wenigen Minuten, in denen das eigentliche Bild entsteht.

Bei aller Vorbereitung, die natürlich erforderlich ist, und bei allem Handwerk, Wissen und Können, geht es letztendlich doch nur darum, dass sich das Bild in einem formt und dann den Weg auf den Malgrund findet. So einfach und doch so schwierig und unvorhersehbar.

Ich male am liebsten mit starkem Duktus und dem ganzen Arm; der Strich muss aus der Schulter kommen, nicht aus der Hand oder dem Arm. Aber natürlich male ich auch immer wieder feiner und realistischer, um in Übung zu bleiben, wie bei meinen daily paintings im Format 30x30.

Inhaltlich beschäftige ich mich überwiegend mit Körpern, Menschen wie Tieren. Der Ausdruck, die Botschaft der Gestik, ist endlos und zeitlos.