Kostenlose Lieferung und bereit zum Aufhängen.
Regina Unger

Ich empfinde es als ein Glück, malen zu dürfen - die Kunst ist mein Lebenselixier!

Künstler-Steckbrief

Regina Unger - auch bekannt unter dem Pseudonym UNGER-ART - ist mit ihren Wurzeln im Marchfeld in Franzensdorf beheimatet. Als langjährige Künstlerin hat sie ihre Fähigkeiten im Laufe der Zeit verfeinert und eine künstlerische Ausbildung bei in- und ausländischen Dozenten genossen. Künstlerin Regina Unger hat sich seither vor allem auf die Acryl-, Öl- und Aquarellmalerei spezialisiert. Sie verwendet auch Mixed-Media-Methoden und kreiert abstrakte, geometrische sowie realistische/figurative Gemälde über die Natur und das Universum.

Ihr vielseitiges künstlerisches Schaffen hat Regina Unger eine gewisse Bekanntheit verschafft und zahlreiche in- und ausländische Ausstellungen ermöglicht, die von dem Interesse an ihren Kunstwerken zeugen. Gemeinsam mit CheetahCraft worldart wird sie nun ihre internationale Bekanntheit auf dem Online-Kunstmarkt ausbauen und ihre Kunstwerke weiter ins Licht der Öffentlichkeit rücken.

Ausstellungen (Auswahl):

Justizzentrum Wien Mitte,
RLB –Oberösterreich
Schloss Eckartsau
Schloss Marchegg
Barockpavillon Obersiebenbrunn,
Wiener Hofburg,
Galerie Baden,
Galerie Koko,
Miami -Museum of America,
Paris- Art Shopping of  the Carrousel de Louvre, 
Artexpo Rom,
Internationale Art View Vienna,   
Benefiz und Charity Auktion OFID-1.Bezirk

Über Regina

Wie glücklich darf man sich schätzen, wenn man sich in der Kunst kreativ ausleben  kann?
In bin in einem liebevollen Elternhaus aufgewachsen und es wurde mir  die Einzigartigkeit der schönen Natur im Marchfeld vermittelt. Da meine Eltern die Faszination zu den Farben bemerkten, durfte ich mich schon  in jungen Jahren mit  diversen Techniken der Malerei auseinandersetzen. Ich bin ein großer Bewunderer von Monet und seinen  impressionistischen Gemälden. Klimt ist für mich einer der bedeutendsten Maler. Durch meine eigene Familie,  Kindererziehung und Beruf blieb dann einige Jahre nicht so viel Zeit für die Kunst. Jedoch genoss ich diverse Kurse bei In- und ausländischen Dozenten und stellte seit 2010 regelmäßig auf   Ausstellungen in Kulturschlössern, Kunstmeilen, Benefizveranstaltungen, Märkten und Galerien im In- und Ausland aus.

In der gegenständlichen Malerei  ist die Natur mit ihrer ganzen Schönheit meine Inspirationsquelle. Von zartesten Millefleur-Bildern, bis hin zu überdimensionalen Blumen und Schmetterlingswerken, Tiere, auch wilde Landschaften und Auen vor unserer Haustür, all dies bringt Bewegung und Freiheit in mein Leben. In meinen abstrakten Werken findet man fast immer die  in der Natur allerorts vorkommenden Spirale- das Symbol für die Unendlichkeit. 
Auch bewegen sich Himmelskörper durch das Universum, blühende und farbenprächtige Landschaften, die fast dem Garten Eden entspringen könnten, Eruptionen, Spiralgalaxien und vieles mehr gibt es auf den Gemälden zu finden. Dabei versuche ich die Ästhetik und vor allem die Farbkomposition immer im Auge zu behalten.

Die Farben meiner Träume  dürfen in ein Kunstwerk umgewandelt werden. Das Spiel mit den Farben, den Materialen,  mit  zum Teil groben Pinselstrichen, gespachtelt  oder gerne auch fließend,  werden auf die Leinwand gebracht.  Die manchmal verwendeten Strukturmaterialien, Pigmente, Granulate, Sande, Gold und Silber, Recyclingmaterialien- all dies -um gewünschte Effekte zu erzielen. Manche meiner Bilder dürfen  auch gewünschte Risse aufweisen,  dieser morbide Charme macht den Reiz des Verfalls aus. Die Kunst ausleben zu dürfen, heißt für mich keine Einschränkungen in dem was ich auf Papier oder Leinwand bringe.