Kostenlose Lieferung und bereit zum Aufhängen.
Antonella Quacchia

Kunst ist Bewegung, Rhythmus und Verbindung.

Künstler-Steckbrief

Antonella Quacchia ist eine autodidaktische Künstlerin, welche erst vor wenigen Jahren ihre offizielle Künstlerkarriere gestartet hat, als sie sich endlich voll und ganz ihrer Leidenschaft widmen konnte. In dieser Zeit hat sie ihre innovative Kunst und dessen Entwicklung bereits bei zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentieren können und das über viele europäische Länder verteilt. Ihre Kunstwerke wurden dabei - neben Österreich - u.a. nach Italien, Schweiz und auch Frankreich verkauft. 

In den Worten des italienischen Kritikers Dott. Antonio Castellana:

“Antonella Quacchia's art projects us into a multicoloured, polychrome universe, with the representation of abstract works that sometimes peer into the invisible. Through her inner manifesto, she creates her paintings with symbols and meanings that she communicates through a poetics able to amaze the viewer.” - Dott. Antonio Castellana

Gemeinsam mit CheetahCraft worldart möchte Künstlerin Antonella Quacchia ihre Reichweite noch mehr erweitern und mit ihrer Kunst den gesamten internationalen Markt bereichern. 

Ausstellungen (Auswahl): 
June 2022: Dürnstein ART FAIR, KOSEK Events, Dürnstein, AT (17-19.06.2022

May 2022: Group exhibition in WienARTig Gallery, 1080 Wien, AT (01.05.2022 - 31.05.2022

April 2022: “Woman Essence”, MUSA International, Paris, (21-24.04.2022)

March 2022: “Path of life” SOLO Exhibition in PantoART Galerie, Wien, AT (25 – 27.03. 2022)

February 2022: "Licht und Schatten" in PantoART Galerie, 1120 Wien (11.02.2022 - 18.02.2022)

January- February 2022: "Be inspired by the Multiplicity" in ROSSOCINABRO Gallery, Rome, IT (18.01.2022 - 11.02.2022)

January 2022: "AMARS III" in ARS ARTSPACE, Milano, IT (18.01.2022 - 01.02.2022) Artworks published in their Gatalogue

December 2021: "FUTURE" – AMACI in ROSSOCINABRO Gallery, Roma, IT (06.12.2021-31.12.2021)

Decmber 2021- January and February 2022:  participated in the on-line art context organized by Galleryone962, San Francisco, CA, USA

October - November 2021: "Contemporary Venice 2021" THE SECRET GARDEN  Misericordia Archives, Venezia, IT (15.10.2021 - 5.11.2021) Interview published on-line.

June 2021: "FUTURO" in Spazio Arte TOLOMEO, MIlano, IT (10 - 24.06.2021) Artworks published in the Gatalogue of the exhibition. Interview published on-line.

Über Antonella

Ich bin eine italienische Künstlerin, geboren 1957 und lebe und arbeite nun in Wien. 

Mein akademischer Hintergrund is meine Ausbildung als Computer-Spezialisitin und vor ein paar Jahren habe ich dann meine große Leidenschaft gestartet: das Malen! Ich habe einige Workshops und Kunstkurse besucht und dabei mit vielen verschiedenen Techniken experimentiert. Ich habe sowohl Aquarell, als auch Pastell, Öl und Acryl ausprobiert und diese mit unkonventionellen Materialien kombiniert, wodurch meine Gemälde einen besonderen Touch erhielten. 

Anfangs malte ich vor allem figurative Subjekte und habe dann aber schnell festgestellt, dass ich mich am besten über abstrakte Kunst ausdrücken kann, da es viel Raum für Ungewöhnliches, Fantasie und das Teilen von Emotionen lässt. Derzeit arbeite ich an einer Serie von Kunstwerken, die ich 'Love Life' nenne und bei welchen ich meine tiefe Liebe und Zuneigung für alle Formen des Leben ausdrücke - egal ob Menschen, Landschaften, Tiere, oder sogar Objekte. Ich liebe das Leben in all seiner Vielfalt, den Momenten des Schattens und Momenten des Lichts, die Augenblicke von Glück und auch Verzweiflung. Das Leben drück sich durch einen Rhythmus von Formen und Farben aus, wie ein Tanz. Ich fange diese Momente des Lebens durch meine geometrisch-abstrakte Kunst ein und präsentiere sie durch bunte Farben. Dabei folge ich den Fußabdrücken der ersten abstrakten Künstler des frühen 20.Jahrhunderts, aber meine Kunst ist dennoch einzigartig und reduziert die Realität auf eine Anhäufung von Farben und Formen, sodass jeder diese selbst mit seiner Fantasie verbinden und interpretieren kann.

Angetrieben von Neugier und einem starken, persönlichen Interesse, bin ich viel gereist und war dabei immer fasziniert von der Schönheit unseres vielseitigen Planeten und der Vielfalt an Menschen, die darauf leben.  Meine Erinnerungen an diese Reisen sind eine tolle Quelle der Inspiration, genauso wie auch die Beobachtungen meiner unmittelbaren Umgebung, der Menschen, Farben, Bewegungen und vieles mehr...

Am Beginn meines kreativen Schaffens ist oft nicht viel Intention vorhanden, sondern eher ein freies Fließen der Emotionen. Ich würde dies Phase beim Malen gerne 'Chaos' nennen, aber man könnte genauso gut auch 'Glück' sagen. In diesem Moment tauche ich in einen Austausch der Formen und Farben ein und lasse diese frei entscheiden. Dabei fühle ich mich oft mehr wie eine Bildhauerin, als eine Malerin.